slider-1

 

Liebe Vereinsvertreter, Helfer, Partner und Unterstützer

Der Bundesrat hat am 28. Februar 2020 auf die Entwicklung der Corona-Virus Epidemie reagiert und stufte die Situation in der Schweiz als «besondere Lage» gemäss Epidemiegesetz ein. Am 16. März 2020 hat der Bundesrat eine weitere Verschärfung der Massnahmen verordnet. Die Schweiz befindet sich seither in einer ausserordentlichen Lage. Diese Regelung gilt vorerst bis zum 19. April 2020.

Das öffentliche und gesellschaftliche Zusammenleben ist von diesen Entwicklungen stark betroffen. Die behördlichen Massnahmen sollen die Verbreitung des Corona-Virus in der Schweiz verzögern oder eindämmen. Unser Organisationskommittee des Stadtfests Rorschach unterstützt die behördlichen Massnahmen vollumfänglich und vorbehaltslos. In der Folge haben wir beschlossen, das Stadtfest vom 12./13. Juni 2020 abzusagen.

Mit der Absage möchten wir die behördlichen Massnahmen unterstützen und unseren solidarischen Beitrag zur Bewältigung der Pandemie leisten. Gleichzeitig möchten wir zu Gunsten der teilnehmenden Vereine, unserer zahlreichen Veranstaltungspartner und der Behörden schnellstmöglich Klarheit schaffen. Denn für die Organisation des Stadtfestes ist jeweils ein beträchtlicher Vorlauf erforderlich. Die Vereine, Veranstaltungspartner und die Behörden investieren jeweils zahlreiche Arbeitsstunden zur Vorbereitung. Angesichts der hohen Wahrscheinlichkeit, dass die behördlichen Massnahmen über den 30. April 2020 hinaus bestehen bleiben, möchten wir alle Beteiligten präventiv vor unnötiger Vorarbeit und vermeidbaren Verpflichtungen schützen. Eine (zu) kurzfristige Absage des Stadtfestes 2020 wäre für alle Beteiligten mit Nachteilen und Risiken verbunden; mit der jetzigen Absage erscheinen uns diese Nachteile und Risiken grösstenteils vermeidbar.

Schlussendlich möchten wir bei dieser Gelegenheit festhalten, dass wir als Trägerverein auch eigenverantwortlich handeln. In den kommenden Wochen würden wir zahlreiche Verpflichtungen verbindlich eingehen. Die entsprechenden (finanziellen) Risiken tragen wir vollumfänglich selbst. Würde das behördliche Veranstaltungsverbot tatsächlich eine Grossveranstaltung im Juni verbieten, könnten wir diesen Verpflichtungen unter Umständen nicht mehr vollumfänglich nachkommen. Dieses Risiko wollen und können wir mit unserem verantwortungsvollen Denken und Handeln nicht vereinbaren.

Die Absage des Stadtfestes 2020 fällt unserem OK emotional sehr schwer. Rational sind wir aber klar der Auffassung, dass es die richtige Entscheidung ist. Kurzum: durch das Festhalten am Termin können wir aus unserer Sicht nur wenig gewinnen, aber viel verlieren. Wir hoffen daher auf Ihr Verständnis für die getroffenen Massnahmen. Allen Helfern, Vereinen und Veranstaltungspartnern die sich bis dato bereits für das Stadtfest 2020 engagiert haben, danken wir ganz besonders. Wir wünschen Ihnen und Ihrem Umfeld beste Gesundheit. Auf bald!

Verein Stadtfest Rorschach